Aquatinta Radierung (Tiefdruck)

Aquatinta Radierung (Tiefdruck)

√Ątzradierung - mehrere Farbabstufungen

Als Ausgangsmaterial f√ľr eine Aquatinta-Radierung wird eine Metallplatte, in der Regel aus Zink oder Kupfer verwendet. Diese Platte wird entfettet, mit pulverisiertem Harz =¬†¬†Kolophonium¬†oder Asphalt best√§ubt und von unten her vorsichtig erhitzt, so dass die Harzk√∂rnchen auf der Platte anschmelzen. Das Abdecken mit Abdecklack erfolgt vor jedem weiteren √Ątzgang. Damit entsteht ein Rasterkorn auf der Platte. Verschiedene Graut√∂ne erreicht man dadurch, dass die Platte mehrfach ge√§tzt und dabei jeweils zunehmend abgedeckt wird. Mit jedem weiteren Abdeck- und √Ątzvorgang wird ein dunklerer Halbton (Graustufe) hinzugef√ľgt. In den Vertiefungen der Druckplatte bleibt beim Druck die Farbe haften, wobei die Farbaufnahme von der Feinheit des Rasterkorns, dessen Dichte und der Tiefe der √Ątzung bestimmt wird.

Regresar al blog